parajumpers outlet parajumpers sale http://www.canadagoosestore.be/ https://www.parajumpersonlinesale.be

Restauration durch einen Profi

Wir haben uns bei der Restauration ganz auf die Borgward Isabella konzentriert. So hat sich seit 1983 eine Menge an Erfahrung und Know-How bei der Restauration dieses Borgward Modells angesammelt. Restauration heißt für uns, dass der Wagen nachher sich in einem Zustand befindet, als hätte er gerade die Fabrik verlassen, ohne jedoch Details zu verfälschen.

Damit sie auch noch länger Spaß an ihrer Borgward Isabella haben wird bei uns die Karosserie wie folgt behandelt

  • die Karosserie wird von Grund auf erneuert
  • sie wird in einen rostfreien Zustand versetzt
  • alle Schweißnähte werden nachbehandelt und versiegelt
  • eine gründliche Rostvorsorge wird angeschlossen

Sehen sie sich hierzu ein paar Bilder einer bearbeiteten Karosserie an.

Die so wieder hergerichtete Karosserie wird dann von uns mit original Borgwardfarben nach der original Farbpalette lackiert. So bleibt der Charakter des Autos auch farblich erhalten.
Eine rostfrei und lackierte Karosserie braucht natürlich auch eine funktionstüchtige Technik. Es werden folgende Teile zerlegt, vermessen und instand gesetzt:

  • Motor
  • Getriebe
  • Vorder- und Hinterachse

Außerdem wird die komplette Technik des Fahrzeuges überholt.

Nun ist der Wagen wieder fahrtüchtig und von außen wunderschön anzusehen, was noch fehlt ist der Innenraum.
Die Sitze können wir ihnen wahlweise mit Kunstleder oder echtem Leder wiederherstellen, je nach ihrem Geschmack.
Außerdem werden noch Details wie z.B. die Uhr im Handschuhfachdeckel restauriert.

Nun ist ihr Traumauto in einem Zustand, als hätte es erst gerade das Borgwardwerk verlassen.
Für ein Plus an Sicherheit könne wir Ihnen gerne noch einen Bremskraftverstärker einbauen. Schließlich bieten wir Ihnen noch die Möglichkeit den Wagen mit breiteren Reifen und Felgen auszustatten.

Abgasanlagen in Eigenentwicklung

Meine selbst entwickelten Abgasanlagen haben einen angenehmen dumpfen Klang.

Motorrestauration

Die Firma Borgward war nicht nur im Motorenbau seiner Zeit weit voraus. Der Isabella TS-Motor leistete aus 1500ccm 75 muntere PS. Das entspricht einer Literleistung von 50 PS. Die Konkurrenz fuhr lange Zeit noch hinterher. Der Zylinderkopf ist aus Aluminium und hatte schon gehärtete Ventilsitzringe. Somit ist die Problematik mit der Bleifreiumstellung an den Borgwardfahrern vorbeigegangen. Der Durchschnittsverbrauch beträgt 8,5 Liter per 100 Km. Ein Wert der sich sehen lassen kann. Der Coupé Motor ist etwas ruhiger, da die Stahlölwanne die Laufgeräusche leicht verstärkt. Bitte, nutzen Sie unbedingt den roten Plastiklüfter. Er ist wesentlich leichter und hat einen Flügel mehr.

Dieser Motor leistet 82 PS. Ich habe den Hubraum auf 1600 ccm vergrößert und den Zylinderkopf bearbeitet. Die Ein- und Auslassventile wurden gegen Größere ersetzt und die Einlasskanäle bearbeitet.

Gemischprobleme

Die Brennräume dieses Motors waren durch ein zu fettes Gemisch völlig verrußt. Ein Zylinder verbrannte nicht mehr, da die Kerze nass und verrußt war. Was sich dem Laien als "Motorschaden" darstellte, resultierte in Wirklichkeit nur auf einem Bedienungsfehler oder durch das Verselbstständigen des Choke Zuges, weil zu leichtgängig. Jetzt läuft er wieder so, wie wir das von den Borgwardmotoren kennen und alle sind zufrieden.

Isabellamotoren lieben es nicht, mehrmals hintereinander gestartet, rangiert, nicht warm gefahren zu werden und ebenso wenn der Starterzug zu weit gezogen wird. Dann "saufen" sie durch Überfettung ab. In der Regel reicht es, den Starterzug beim Kaltstart 5-7 mm zu ziehen.